C-Date

Jetzt anmelden und Sexfantasien ausleben!

Inwiefern Sexfantasien eine wichtige Rolle in jedermanns Leben spielen

Sex macht Spaß, Sex macht glücklich! Sexualität ist zweifellos von Natur aus ein unschätzbar wichtiger Teil unseres Lebens. Zuallererst dient sie der Fortpflanzung, garantiert den Fortbestand der menschlichen Spezies. Jedoch erfüllt den rein biologischen Fortpflanzungseffekt auch das urtümlichen Instinkten gänzlich unterworfene Sexualverhalten der Tiere. Worin aber besteht der entscheidende Unterschied, was macht unseren Sex so unendlich einzigartig?

Frau mit Maske und Dessous möchte Sexfantasien auslebenNeben der Fortpflanzung übernimmt Sex bei uns Menschen unzählige weitere, existenziell lebensnotwendige Funktionen für die Gesellschaft und das Individuum: Sexualität steuert maßgeblich unser soziales Zusammenleben, durch Sexerlebnisse werden Verbindungen geschaffen, Sex reinigt unsere Psyche vom Druck der Triebe, befreit die Seele, erzeugt medizinisch notwendige Glückshormone.

Entscheidend aber ist: Die Sexualität wird nachhaltig geprägt durch eine überaus herausragende menschliche Eigenschaft: Fantasie. Fantasie begründet überhaupt erst die offensichtliche Einzigartigkeit des menschlichen Sexualverhaltens. Und Fantasie ist allein uns vorbehalten.

Dieser Artikel beleuchtet eingehend das unvergleichlich spannende Phänomen Sexfantasien, wirft einen Blick auf unsere speziellsten Wünsche, Vorlieben, Begierden, um aufzuzeigen, wie extrem entscheidend die Rolle unserer Fantasie für ein glückliches Leben ist.

Geschichte der Sexfantasien

Vielleicht überrascht es: Bereits antike griechische Philosophen erforschten vor Jahrtausenden eingehend das Thema erotische Sexfantasien. Kein Wunder: Griechische Mythen erscheinen häufig in Gestalt von Sexmythen / Sexfantasien, stecken voller exotischer Erotik-Fantasien, echt ungewöhnlichen Lust-Vorstellungen wie Analsex, Unterwerfungsfantasien, Zoophilie - so schlüpft Olympherrscher Zeus gern in machtvolle Tiergestalten, um bezaubernde Jungfrauen kennenzulernen, zu verführen.

Nächste Sexfantasien beobachten Experten gleichermaßen in der Kunst jeglicher Epochen,entweder offen auf antiken Vasen, Gemälden, Mosaiken, oder perfekt versteckt. Selbst im finsteren Mittelalter erblüht dank der christlichen Prüderie die Sexfantasie, idealisierten den geliebten Frauenkörper kaum versteckt auf Sexfantasie-Fresken und Sakralbildnissen, sogar im kirchlichen Kontext - alleinige Möglichkeit der lüsternen Künstler, heimlichen Lustgewinn und Männerfantasien durch allerlei verbotene Sexfantasien auszuleben.

Im wilden Zeitalter des Barock bekämpften die angesichts allgenwärtiger Bedrohung durch Krieg, Seuchen, Hunger markerschütternd schockierten Europäer ihre Weltuntergangsängste mittels tabuloser, enthemmter Sexorgien, epischer Gelage ungezügelter Sexfantasie-Wollust, Dekadenz und unvergleichlich lasterhafter Ausschweifung.

Der legendäre Psychoanalyse-Begründer Sigmund schließlich widmete im aufgeklärten 19. Jahrhundert den Großteil seines bedeutenden Lebenswerks der psychologischen Erforschung von Trieben, körperlicher Lust und Fantasie. Seither gelten aufregende Sexfantasien psychologisch als vollkommen in Ordnung, gesund.

Die Goldenen Zwanziger waren allerorten von frivoler Lustbefriedigung geprägt, in den Salons, Bordellen, Kaffeehäusern, Künstlerkreisen drehte sich das Leben um die freizügige Realisierung jeglicher denkbarer Sexfantasien - die Pornografie erlebte einen allerersten Boom in Form von pikanten Geschichten, versauten Aktpostkarten, lasziver Aktfotografie.

In den wilden 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts starteten dann die buntgekleideten, langhaarigen Hippies ihre wirkmächtige Sexrevolution, lebten jegliche erdenklichen Sexfantasien, propagierten öffentlich freie Liebe, FKK, gründeten Swinger-Communities, feierten zügellos Sex, Drugs and Rock 'n' Roll - Motto: Make love, not war! Die Befreiung unserer Sexfantasien von bedrückender Prüderie, bigotten Weltvorstellungen und verkrampften Tabus durch die Blumenkinder der Sechziger gilt als Grundlage der nahezu uneingeschränkten Sex-Freiheit derer wir uns heutzutage glücklicherweise erfreuen.

Erotische Fantasien als Quelle der sexuellen Erregung

Aufregende Sexfantasien, scharfe Träume sind nicht verboten, sondern erschaffen in Wahrheit neue erotische Ideen für ein stimulierend-befriedigendes Sexleben in der Realität. Ob Singleleben, Partnerschaft, Flirt, Affäre, Liebe, Masturbation, Porno oder Liebesspiel gemeinsam mit Partner, Partnerin, Date - Psychologen raten: Genießen Sie aktiv den Reichtum an schönen, ungewöhnlichen, versauten Vorstellungen, erregenden Sexfantasien, Wünschen bis zum nächsten Orgasmus, befriedigen Sie unverkrampft ihre natürlichen Triebe.

 Mann und Frau liegen halbnackt auf einer CouchEin Prophet würde donnernd postulieren: Sexsuchender! Entfessele den fruchtbaren Quell unendlicher Erregung, beschwöre stets das Single-Zauberwort: fantasieren, fantasieren, fantasieren.

Beispiele verbreiteter Sexfantasien

Sexfantasien werden vom Fantasierenden - vor allem von Single-Männern - manchmal trotz ihrer medizinisch, philosophisch und psychologisch zweifelsfrei bewiesenen Legitimität und Normalität als Belastung und Perversion angesehen. Das kann schädliche Schuldgefühle, innere Konflikte, psychische Probleme auslösen. Sexueller Frust ist oft die Folge. Das jedoch ist absolut unnötig und ungesund, erklären angesehene Fachärzte.

Oft hilft ein Blick auf die echt unendliche Bandbreite der möglichen Sexfantasien anderer Leute, um Betroffenen zu zeigen, wie normal es ist, eine überaus reichhaltige Fantasie in Bezug auf Sexpraktiken, Sexvorlieben und Sexwünsche an den Tag zu legen:

  • Oralsex, Cunnilingus
  • Pornos, Porngames
  • Analsex, Fisting
  • Rollenspiele Natursekt, Kaviar
  • Orgie, Gruppensex, Gangbang
  • Outdoor-, Parkplatz-Ficktreff

Das Repertoire ausgefallener Sexfantasien ist unerschöpflich wie der menschliche Geist.

Sexfantasien-Tipp: Online-Single-Trend Casual Dating

Spannend sexdaten heißt erotisch jubilieren jenseits nerviger Verpflichtungen. Sexdating - ein echt hervorragender Singleleben-Flirt- / Date-Tipp: flotte männliche / weibliche Singles mit anziehend gutem Geschmack kennenlernen, beim heißen Date mit einem gleichgesinnten, fantasievollen, attraktiven Partner / Partnerin den erhebenden Lust-Gefühl-Reiz kennenlernen und völlig genießen.

Beim revolutionär genussvollen Liebesspiel gemeinsam verborgene, gleichermaßen reizvolle, anregende, schmutzige Sexfantasien, erotische Vorstellungen, die geheimsten, ungewöhnlichen Wünsche im aufregenden Singleleben endlich recht offen in der Realität mit jemand körperlich auszuleben, Gelüste befriedigen - heiße Singleleben-Abenteuer, völlig safe Erotik-Dates, Flirt ohne Verpflichtungen / Partnerschaft.

Casual Dating bedeutet Online-Sexdating ohne Verpflichtungen kennenlernen - Abenteuer, Flirt, Erotik, Lustgewinn, Sex stehen im Vordergrund des Interesses - reizvoll. Jeder weiß: Nicht bloß Singles vergöttern den heißen Sexdating-Trend, auch romantisch glückliche Beziehungs-Menschen wollen Erregung voll spüren, völlig ohne Verpflichtungen Wünsche mit einer heißen Flirt-Affäre / Seitensprung-Partnerin / Partner anregende Fantasie und Sex ein bisschen zelebrieren.

Sexdating-Online-Portale wie C-Date öffnen Singles und potenziellen Affäre-Partnern die verheißungsvolle Pforte zu verborgenen, geheimen Pfaden im erstaunlichen Reich der hemmungslosen Lust.

Sexdating-Erfolgsgeschichten: erfüllte Sexfantasien

Singles begeistern sich am Sexdating, weil sie bei C-Date plötzlich die absolut herrlichsten Sexfantasie-Erfolgsgeschichten erleben: "Sexdating war die ultimative Befreiung für meine schmutzigen Sexfantasien, denke ich", schwärmt C-Date-Userin Doris (38) aus Österreich, eine flotte, sexy Dame von unglaublicher Attraktivität

"In meiner Ex-Partnerschaft vermochte mein attraktiver Partner so manchen sehnlich gehegten Sex-Fantasie-Wunsch keineswegs zu erfüllen. Trotz erfüllter Liebe, himmlischer Romantik, herzenstiefer Verbundenheit habe ich die sexuelle Unterforderung, Unterdrückung meiner ungewollt exotischen, vom Partner vermutlich abgelehnten Sexfantasien in Wahrheit als seelische Belastung empfunden."

Doris: BDSM-Vorliebe statt romantisch

Was die attraktive Single-Dame einstmals vermisste? "Ich finde knallharte BDSM-Rollenspiele, Anal-Orgien, ähnliche, verdorbene Spielarten versauter Fantasie ausgesprochen reizvoll", gesteht Doris. "Welche Frau träumt nicht insgeheim, im Fifty-Shades-of-Grey-Stil vom stilvollen Sexual Dominator im verborgenen Sexleben vollkommen dominiert zu werden? Wunsch-Fantasie: Nicht romantisch verführt, mit ein bisschen sexueller Gewalt überrascht, endlich vom echt dominanten Kerl mit mächtiger Penis-Erektion und Athleten-Körper anal zum Orgasmus-Erfolg vergewaltigt werden. Ich weiß, ich weiß, ich weiß - mein Wunsch erscheint heftig, ist aber fixer Bestandteil meiner intimen Sexualität. Ich befriedige mich regelmäßig bei der Anal-Masturbation mit der Hand zu dieser obszön erregenden Passiv-Gewalt-Fantasie."

Fantasien erinnern an antike Sexmythen

"Dass mein Sexual Dominator meine Wünsche, Fantasie, Gedanken mit harter Hand vollkommen dominiert, mir jemand körperlich die Pflicht auferlegt, dem Dominator jederzeit widerspruchslos zu gestatten, mit seiner gigantischen männlichen Erektion recht rüchsichtslos anal einzudringen, tiefer, heftiger, brutaler, dreckige Männerfantasie stimulieren, die Stimulation zum Höhepunkt echt voll genießen, steigert bei mir Orgasmus-Erfolg, Lust-Reiz, Geschmack, Attraktivität, Liebe - Glückseligkeit."

Frau liegt in Unterwäsche am Boden und denkt an SexfantasienSolche Sexfantasien erinnern, vermutlich ungewollt, an ähnliche, antike Sexmythen, welche von Experten in einschlägiger Literatur gelesen werden: Ein göttlicher sexueller Herrscher nimmt sich das Recht, sich am Anblick der schutzlosen Attraktivität zu erregen, gewaltsam in das Sexualleben seines Lustobjekts einzudringen - Stimulation wird in der Fantasie lustvoll mit Dominanz verbunden - psychologisch besteht ein Normal-Verhalten, solange beide bloß Rollen-Spiel-Lust statt realer Vergewaltigung zelebrieren.

BDSM-Tipp: Falls doch Einvernehmen fehlt, keinerlei falsche Scheu vor unverzüglicher Anzeige!

Sexfantasien nicht grundlos als Problem brandmarken

Nichtsdestotrotz - keine Panik, sexy Doris! Die Unterwerfungs-Fantasie-Vorliebe ist unter Damen aller Gesellschaftsschichten unwahrscheinlich weit verbreitet, weiß die Psychologie aus zahllosen, repräsentativen wissenschaftlichen Umfragen zum Thema Sex / Fantasie. Überrascht?

Sexdating mit C-Date - ultimativer Sexfantasie-Booster

Trend-Tipp erfahrener Insider-Singles: Kompromissloses Sexdating beschleunigt den normal scheinbar unendlich schweren Weg zur ersehnten Erfüllung ein bisschen exotischer Fantasien enorm. Kaum ein Single findet anderswo dermaßen blitzschnell die Möglichkeit, jemand kennenzulernen, der die Idee "Sexdating-Singleleben" dergestalt uneingeschränkt perfekt anziehend empfindet, beim Date hemmungslos unverblümt stimulierend Hand / Zunge anlegt (Cunnilingus). Sexdating boostet Singles in den Sexfantasie-Orbit.

Sex, Sex, Sex - hierin besteht der Hauptzweck der Idee Sexdating. Beobachten lässt sich in Sexdating-Kreisen überproportional häufig der weit verbreitet als Reiz empfundene Spaß an der Realisierung machtvoller Sexfantasien - Sex-Date eben.

Männliche Singles ebenso wie Single-Ladies erzählen entsetzt, sie beobachten regelmäßig außerhalb freigeistiger Sex-Date-Kreise die vernagelte Sex-Denke der Gesellschaft, die insgeheim verhalten von grenzenlosem Fantasie-Sex träumt, allerdings Gefahr läuft, reale Phänomene wie Sex-WGs, Sexpartys, Sexfantasien verbunden mit anal, Fetisch, Bukkake, BDSM als pervers abzulehnen. Ein gewaltiger Fehler.

Sigmund Freud: Sexfantasien niemals unterdrücken

Wer Psychoanalyse-Genie Sigmund Freud aufmerksam gelesen und studiert hat, kann niemals vergessen, dass hemmungsloses inneres Interesse an Sexfantasien unwiderbringlich im Denkapparat einprogrammiert ist, ausgesprochen mächtig auf Denken, Fühlen Handeln einwirkt und keinesfalls dauerhaft unterdrückbar ist. Der Fehler, Sexträume zu unterdrücken wiegt laut Freud schwer.

Außerdem ist die Unterdrückung des Sextriebs medizinisch-psychologisch unnötig. Die Fantasie erfüllt essenzielle psychische Funktionen. Sexfantasien erregen, bezaubern, reinigen.

Sex dient der seelischen Hygiene, Sexfantasien befeuern den seelisch reinigenden Prozess. Mediziner wissen: Beim Höhepunkt des Sex schüttet das Belohnungssystem im Gehirn haufenweise Glückshormone aus, wertvolle Endorphine durchströmen unseren Kreislauf, Glücksgefühle dringen in entfernteste Winkel unseres Seins vor. Sex bedeutet Glückseligkeit, folgt man den Ausführungen Freuds.

Der Erotikfantasie sind also heute im Grunde absolut keine Grenzen mehr gesetzt. Bleibt also für den Suchenden im Fantasiekosmos des Sexuniversums nur eine Aufgabe: Geh mutig hinaus in die Welt, durchkreuze die Sieben Sexmeere und erforsche das Reich der Lustfantasien bis in seine letzten Winkel!

Vorspiel

Ein Vorspiel gehört zu jedem heißen Abenteuer einfach dazu! Lernen Sie alles über das Vorspiel und erleben Sie einen Orgasmus der Extraklasse!

Spanking

Spanking Fantasien auszuleben ist simpel, dank Seiten wie C-Date. Finden Sie Partner in Ihrer Nähe, welche Ihre Leidenschaft teilen. Erfahren Sie mehr über Spanking.

Stellungen

Es gibt unzählige verscheidene Stellungen. Lernen Sie die besten bei uns kennen und probieren Sie diese noch heute aus!

Vorlieben

Leben Sie Ihre Vorlieben mit Hilfe von C-Date aus! Verwirklichen Sie bei uns Ihre Fantasien

Verwandte Artikel

Sinnliche Abenteuer mit Niveau warten auf Sie